Projektbeschreibung

Girls Scouts Training

HTL-Schülerinnen werden in eigenen Scouts-Trainings, die an drei HTL-Standorten angeboten werden, zu Girls Scouts ausgebildet. Durch Kommunikations- und Präsentationstraining und Schulung in Business Behavior für junge Ingenieurinnen werden die Vorbildwirkung und das Auftreten als wichtige Vertreterinnen der HTL besonders bewusst gemacht.  Die Schülerinnen werden sich ihrer Vorbildwirkung als Technikerinnen bewusst gemacht und in Projekten einsetzen, die mehr junge Mädchen für eine technische Ausbildung begeistern sollen. Die Teilnahme an den Girl-Scouts-Trainings ist freiwillig. Die Anmeldung zu den Trainings erfolgt durch die Genderbeauftragten der HTLs. Die Kosten für Anreise, Verpflegung und Trainings werden über das Projekt finanziert.

Termine der Trainings: 4. April 2014 in der HTL Mödling, 25. April 2014 in der HTL Wiener Neustadt, 15. Mai 2014 in der HTL St. Pölten und 13. Februar 2015 in der HTL Krems

Somit gibt es insgesamt 80 innerhalb eines Jahres neu ausgebildete Girl Scouts in allen Bildungsregionen von NÖ, die bereits  tatkräftig im Einsatz waren und sind. 

Fotos vom 1. Training in der HTL Mödling

Fotos vom 2. Training in der HTL Wiener Neustadt

Fotos vom 3. Training in der HTL St.Pölten

Fotos vom 4. Training in der HTL Krems

 

 

Wichtige Projektpartner/innen an den Standorten der HTLs sind die Genderbeauftragten, deren Hauptaufgabe die Betreuung der Schülerinnen vor Ort ist, die aber auch Kontakte zu Absolventinnen herstellen können.

Projektleitung:

Profin Maga Irene Richter     

  

mit finanzieller Unterstützung des Frauenreferates des Landes NÖ