Mehr Mädchen für die Elektro- und Informationstechnik

Eine Initiative von femOVE in enger Kooperation mit HTLs, Unternehmen und Fachexpertinnen aus der Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik zur Ermutigung von Mädchen zur Wahl einer technisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung.

Beim Projekt „Girls! TECH UP“ stehen die Themen adäquate Rollenbilder und positive Vorbilder im Mittelpunkt. Im Rahmen dieser Initiative treten engagierte Technikerinnen als Rollenvorbilder sowohl für Schülerinnen als auch deren Eltern auf. Die Fachexpertinnen aus technischen Berufen stellen sich, ihre Tätigkeiten und ihren Arbeitsalltag vor, erzählen über den eigenen Ausbildungs- und Berufsweg, über die Erfolge sowie die möglichen Stolpersteine. Unternehmenspersonalistinnen zeigen die Chancen und Möglichkeiten auf, welche die Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik den Absolventinnen der technischen Schulen bietet. Professorinnen, Bildungs- und Berufsberater(innen) geben Auskunft über die aktuellen Ausbildungsangebote der höheren technischen Schulen. Derzeitige und ehemalige HTL-Schülerinnen teilen die frischen Erfahrungen aus ihrem Ausbildungsweg.

Somit gewinnen Schülerinnen und deren Eltern aus erster Hand einen Einblick in moderne technische Ausbildungs- und Berufsfelder und die Chance, die Entscheidung für eine technisch-naturwissenschaftliche Ausbildung bestmöglich zu treffen.

Die erfolgreiche femOVE-Initiative geht in die zweite Runde

Am Freitag, den 20. Oktober 2017, findet im Ingenieurhaus in Wien die zweite Auflage des Erlebnis-Tages für Schülerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren statt, der wieder ganz unter dem Motto „Du kannst Technik!“ steht.

Nähere Informationen und Anmeldung: www.ove.at/femOVE/GirlsTechUp 

Video zur „Girls! TECH UP“-Veranstaltung 2016: https://www.youtube.com/watch?v=IJJulE1nIG4&feature=youtu.be